EVE im "Haus Brücke Friedel"

categories:

EVE im “Haus Brücke Friedel”

 

Nur wenige Kilometer von EVE collection entfernt steht das „Haus Brücke Friedel“. Hier finden unheilbar kranke Menschen Begleitung in ihrer letzten Lebensphase.

Das Hospiz in Geldern-Walbeck hat es sich zur Aufgabe gemacht ein Sterben zu ermöglichen, das die Würde des Menschen achtet: bei klarem Bewusstsein, schmerzfrei, ohne unnötige lebensverlängernde Maßnahmen und vor allem nicht alleine. Auch Angehörigen wird anhand von Beratungen und Gesprächen durch diese schwierige Zeit geholfen.

Die Einrichtung, die von Karla Paternus gegründet wurde, befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude im Ortskern und kann bis zu elf Hospizgäste aufnehmen. Unterstützt wird das überkonfessionelle Hospiz einzig durch den Förderverein „Menschenwürdig Leben und Sterben Brücke Friedel e.V.“ und ist somit auf Spenden angewiesen.

„Der Tod ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabuthema. Hospize leisten hier einen unersetzlichen Beitrag, indem sie das Sterben wieder in das Leben integrieren.“, erklärt Dennis Köhler, der Geschäftsführer von EVE collection, „das wollten wir unterstützen.“.

So konnten sich Karla Paternus und ihr Team aus meist ehrenamtlichen Helfern über zehn neue Tische aus dem Hause EVE collection freuen. Die Gründerin zeigte sich über die großzügige Spende hocherfreut und bedankte sich herzlich bei Dennis Köhler, der die Tische Anfang August persönlich überbrachte.

 

Möchten auch Sie das Haus Brücke Friedel unterstützen? Jede Hilfe ist willkommen! Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Hauses www.hospizhaus.de